Ausstellungs-Gestalter Donald Becker

Führung durch das Lilienthal Centrum

„Er muss ein ganz versierter und leidenschaftlicher Handwerker gewesen sein“,
urteilt Donald Becker, der sich ein ganzes Jahr lang intensiv mit Leben und Werk des Flugpioniers Otto Lilienthal auseinandergesetzt hat. Dabei schenkte er nicht nur der wissenschaftlichen Seite Aufmerksamkeit:
„Ich möchte dem Betrachter die enorme Schönheit der Formen, die Lilienthal gebaut hat, näherbringen. Daher werden nicht nur technische Aspekte, sondern auch sein künstlerisches Wirken in der Ausstellung beleuchtet.“

Die Ausstellung orientiert sich in ihrer Gestaltung an Bilderwelten, die Lilienthal aus eigener Anschauung vertraut waren, und interpretiert diese neu. So verwandeln sich die Dioramen aus den Naturkundemuseen jener Zeit zur Bühne für Lilienthals Denken und Handeln. Die damals weit verbreiteten Schmetterlingssammlungen werden hier zu einer großen, farbigen Installation, anhand derer die Entwicklung seiner Flugapparate nachvollzogen wird. Die interaktive Installation“ Pop-Up-Lexikon“ nimmt Bezug auf die seit 1860 auf der ganzen Welt verbreiteten Pop-Up Bücher und beschäftigt sich mit der Einordnung Lilienthals in die Luftfahrtgeschichte.

Führung durch die Ausstellung mit Donald Becker

am Samstag 3.9. um 14 Uhr und Sonntag 4.9. um 13:30 Uhr


Lilienthal-Centrum Stölln

Ausstellungsmacher Donald Becker in seiner Werkstatt in Strodehne
und bei einer Führung im Lilienthal Centrum